Neue Betonnorm SN EN 206-1

Seit 1.1.2003 ist die SN EN 206-1 als Produktenorm in Kraft. Die Übergangsfrist bis zur endgültigen Einführung läuft bis 1. Juli 2004. Die SIA 162 als Bemessungsnorm wird für neue Werkverträge ausser Kraft gesetzt. Als neue Bemessungsnormen werden die Normen SIA 262 und SIA 162/1 als Prüfnormen in Kraft gesetzt. Baustellen, die bereits mit Werkverträgen nach Norm SIA 162 angefangen wurden, werden nach der alten Norm weiter ausgeführt.

Eine grosse Neuerung ist die Einführung der Fremdüberwachung, dazu wird eine Zertifizierungs- und Überwachungsstelle für die Betonproduzenten gegründet. Diese Stelle hat die Aufgabe, den Produktionsablauf des Betons zu zertifizieren und die Konformität zur EN 206-1 zu überprüfen.

Mehr dazu
hier.
   
   

Kunstmuseum Liechtenstein

Eckdetail

Am 7. Juni 2002, der fünften Vergabe des Balthasar-Neumann-Preises in Würzburg, Deutschland, wurden Morger & Degelo und Kerez, Basel, zusammen mit den Ingenieurbüros Frey & Schwartz, Herbert Frisch und K. Studer AG für das Kunstmuseum in Vaduz (Liechtenstein) ausgezeichnet.

Siehe auch
DVA online services.



Im November 2000 wurde in Vaduz das Kunstmuseum Liechtenstein eröffnet, bei dessen Erstellung der Prüftechnik HF AG die betontechnologische Verantwortung und die Materialprüfung für den Bau übertragen wurden.

Mehr zu diesem besonderen Bau lesen Sie
hier.